Logo Verband



Aktuelles

Die drei R – Reduce, Reuse und Recycle


Auf dem Bild ist ein Text in Weiß auf blauen Hintergrund zu erkennen. Folgender Text ist zu lesen:
Die drei R – Reduce, Reuse und Recycle


In einer Welt, die zunehmend von Konsum geprägt ist, gewinnen die Prinzipien von Reduce, Reuse und Recycling an unverzichtbarer Bedeutung. Hinter den bekannten Schlagwörtern verbirgt sich weit mehr als nur umweltfreundliches Vokabular - es handelt sich um Schlüsselstrategien, die die Grundlage für eine nachhaltigere Zukunft bilden. Denn die drei Wörter auf Englisch zusammengefasst, beinhalten unsere Kernthemen: Abfallvermeidung, Wiederverwendung und Recycling.

REDUCE - Der beste Abfall ist der, der gar nicht erst entsteht
Es gibt viele Wege seinen Abfall mit kleinen täglichen Handlungen stark zu reduzieren. Abfallvermeidung befindet sich an erster Stelle der Abfallhierarchie und sollte daher die oberste Priorität einnehmen. Bevor es zu Anschaffungen kommt, sollte man sich immer die Fragen stellen: "Brauche ich das wirklich?" oder "Wie lange wird mir dieses Produkt wirklich Freude bereiten?". Der Verzichtsgedanke ist sehr stark umstritten und leider negativ behaftet. Gelebter Minimalismus und Fokus auf nicht-materielle Dinge können jedoch auch zu einem glücklicheren Leben beitragen. Der Vermeidungsebene zuzuordnen wären auch Mietangebote und "Sharingservices" (Teilen von Produkten). Viele unserer Alltagsgegenstände stehen nur herum oder werden selten verwendet. Bei diesen Dingen sollte man überlegen, ob man sich diese bei Bedarf entweder im Fachhandel oder über den Bekanntenkreis ausborgt.

REUSE - Die Lebenszeit von Produkten verlängern
Abfall ist ein Nebenprodukt unserer Überkonsumgesellschaft. Durch Werbekampagnen werden wir häufig dazu animiert zu neuen Produkten zu greifen, anstatt die alten weiter zu verwenden oder zu reparieren. In den letzten Jahren ist hier ein Wandel erkennbar. Das Voranschreiten der Klimakrise und mehr Bewusstsein für Nachhaltigkeit sorgen für ein Umdenken in der Bevölkerung. Die Ergebnisse sind Angebote wie Repair Cafés, der bundesweite Reparaturbonus, Flohmärkte und Secondhand-Shops. Der Erfolg der steigenden Angebote zeigt den großen Bedarf.

Schon (wieder) kaputt?
Bei elektronischen Geräten ist oftmals eine Sollbruchstelle vorhanden (im Fachjargon spricht man hier von geplanter Obsoleszenz). Diese führt dazu, dass die Geräte in kurzer Zeit defekt sind. Die guten Nachrichten jedoch sind, dass sich diese in den meisten Fällen wieder reparieren lassen. Die EU hat das zum Anlass genommen und verpflichtet alle Herstellungsbetriebe von Haushaltgeräten zur Reparierbarkeit ihrer Geräte. In Frankreich gibt es mittlerweile sogar ein Gesetz gegen geplante Obsoleszenz.

Gib deinen Produkten eine zweite Chance!
Auch deine Alltagsgegenstände haben eine zweite Chance verdient! - Für ausgediente Produkte, die aber noch gebrauchsfähig sind, sollte der erste Weg die Wiederverwendung sein. Zahlreiche Secondhand-Shops nehmen deine aussortierten Dinge bereits an. Gut zu wissen: Wir bieten in NÖ auch einen Markplatz für den Privatverkauf an: www.sogutwieneu.at.

RECYCLE - Aufklärungsarbeit hört nicht auf
In den vergangenen Jahrzehnten hat man gemerkt, dass vor allem das Recycling im Fokus stand. Neue Regularien wie die Deponie- und die Verpackungsverordnung haben dazu geführt, dass Recycling relevanter wurde. Für ein funktionierendes Recycling braucht es jedoch die richtige Abfalltrennung. Aus diesem Grund wurde in den 90er Jahren Öffentlichkeitsarbeit und Bewusstseinsbildung in der Abfallwirtschaft verankert . Daraus entstand das Berufsbild der Abfallberatung. Ziel war es auf kommunaler Ebene Bürgerinnen und Bürger über die richtige Trennung aufzuklären und zu informieren. Noch heute ist diese Arbeit eines der Kernthemen unserer Abfallberaterinnen und Abfallberater. Durch telefonische Beratung, Schulstunden für unterschiedliche Schulstufen oder sonstigen Services zeigen unsere Abfallbeauftragten auf, wieso die richtige Trennung von so großer Bedeutung ist.

Unsicherheiten bei der Trennung? Neben dem persönlichen Beratungsservice bieten wir niederösterreichweit auch einen digitalen Service - das TrennABC. Dieses wirft für jeden Stoff den korrekten Entsorgungsweg auf Gemeindeebene aus. Das TrennABC ist HIER aufrufbar.

Geld-Umwelt.png


Weiterführende Informationen und Links:

Mehr Informationen zur Europäische Abfallvermeidungswoche

Entsorgungsratgeber TrennABC

Marktplatz für Gebrauchsartikel in NÖ

Sauberhafte FESTE

Mehrwegwindel

Zuständigen Verband finden


TRENN ABC
Abfall richtig trennen:
>
Termine & Infos
Abholtermine

Dienstag 23.07.2024

Heldenberg
Bio
Gelber Sack
Hollabrunn
Altpapier, Entsorgungsgebiet 2
Bio, Entsorgungsgebiet 2
Bio, Entsorgungsgebiet 4
Pernersdorf
Bio
Pulkau
Bio
Ravelsbach
Restmüll
Retz
Restmüll, Entsorgungsgebiet 2
Sitzendorf an der Schmida
Restmüll, Entsorgungsgebiet 1
Ziersdorf
Gelber Sack, Entsorgungsgebiet 3

alle Termine
Sammelinseln
Sammelzentren
Die geöffneten Sammelzentren stehen Bürgern aus allen Gemeinden des Bezirks zur Verfügung!
Öffnungszeiten Sammelzentren
Di 23.07.24
Guntersdorf: 15 - 18 Uhr
Hollabrunn: 7 - 12 Uhr
Retz: 8 - 12 Uhr
Sitzendorf: 14 - 18 Uhr
Wullersdorf: 8 - 11 Uhr
Zellerndorf: 14 - 18 Uhr
Ziersdorf: 13 - 18 Uhr
Sauberhafte Feste
02.08.2024 - 03.08.2024
Kirtag im Park, Pulkau
02.08.2024 - 04.08.2024
Feuerwehrfest Freiwillige Feuerwehr Obernalb, Obernalb
04.08.2024 - 05.08.2024
47. Pulkauer Hauerkirtag, Pulkau
10.08.2024 - 11.08.2024
Feuerwehrfest Oberfellabrunn, Oberfellabrunn
10.08.2024 - 11.08.2024
Sommerfest der Feuerwehr, Breitenwaida
16.08.2024
FF Heuriger Minichhofen, Minichhofen 14

alle Sauberhaften Feste
SoGutWieNeu

Hollabrunn

Dampfreininger
Kärcher Dampfreiniger - neuwertig - Kaufpreis € 150,- ...
Details

Wir nutzen auf unserer Website Cookies. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Benutzererfahrung zu verbessern.

nur notwendige Cookies     alle Cookies    

Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz.