die NÖ Umweltverbände


Behälter & Tarife

Zusammensetzung der Müllgebühren

Die Müllgebühr besteht aus

  • Abfallwirtschaftsgebühr

    In diesen Jahresgebühren sind enthalten:
    Bereitstellung der Sammelbehälter, 13 Entleerungen der Restmüllbehälter, Sperrmüllentsorgung, Umladungskosten, Verbrennungskosten, Altlastensanierungsbeitrag, 6 Altpapierentleerungen, Altmetallentsorgung, Altstoffentsorgung , Problemstoffentsorgung, Baum und Strauchschnittentsorgung, Betrieb der Gemeindesammelzentren, Verwaltungskosten; 10% Mehrwertsteuer

    Da alle 24 Gemeinden nach deren Einnahmen und Ausgaben separat abgerechnet werden. Ergeben sich 9 verschiedene Gebühren.

  • Biomüllentsorgung

    In diesen Jahresgebühren sind enthalten:
    Bereitstellung der Sammelbehälter; 26 Entleerung pro Jahr, Transport; 10% Mehrwertsteuer und eine 4 malige Reinigung des Behälters in den Sommermonaten

  • Vorschreibung

    Die Müllgebühr wird halbjährlich (15.2. und 15.8.) vorgeschrieben.




  • Infos für Zweitwohnbesitzer

    Zweitwohnsitzer müssen für ihr Grundstück eine Restmülltonne beantragen, auch wenn sie der Meinung sind, dass dort kein Abfall anfällt. Die gesetzliche Grundlage liefert dazu das NÖ Abfallwirtschaftsgesetz und eine Erkenntnis des Verwaltungsgerichtshofes, die hier auszugsweise zitiert wird:

    Auf einem Grundstück, auf dem sich ein Wohnhaus befindet, fällt erfahrungsgemäß auch dann Müll an, wenn das Wohnobjekt nur sporadisch benützt wird. Bei Festlegung des Abfuhrplanes der Gemeinde
    ist ebenso wenig wie bei der Zuteilung eines Müllgefäßes eine konkrete Erhebung des in jedem Haushalt anfallenden Mülls anzustellen.
    Das hat zur Folge, dass eine bloß zeitweilige Benützung eines Grundstücks, wie z.B. durch Zweitwohnungen, keine Ausnahme oder Beschränkung der Verpflichtung von der Teilnahme an der öffentlichen Abfuhr oder Abfallbehandlung begründet. Dies deshalb, weil auch bei einer nur zeitweiligen Benützung eines Grundstücks Müll anfallen kann. (VwGH 15.9.2005)

    Achtung bei Hauskauf

    Was viele nicht wissen: Es gibt keine Lastenfreiheit von gesetzlich vorgeschriebenen Gebühren und Abgaben, egal ob es sich um eine Erbschaft, Schenkung, einen Kaufvertrag oder eine Zwangsversteigerung
    handelt.
    Aufgrund der im Gesetz erlassenen "dinglichen Wirkung" haftet der neue Eigentümer für alle noch offenen Gebühren und Abgaben der Liegenschaft. Nach der ständigen Rechtssprechung des Verwaltungsgerichthofes kann die dingliche Wirkung daher nicht anders verstanden werden, als
    dass offene Abgabenforderungen unmittelbar auf den Rechtsnachfolger übergehen.
    Das heißt, auch offene Abfallwirtschaftsgebühren, die noch nicht grundbücherlich
    sichergestellt sind, sind vom neuen Liegenschaftseigentümer zu entrichten.

    Restmüllgebühren 2019

    Übersicht der Restmüllgebühren pro Jahr weiter

    Biomüllgebühren 2019

    Übersicht der Biomülltarife für den ganzen Bezirk Hollabrunn pro Jahr weiter

    Entsorgungstarife 2019

    Die Tarife für Abfallfraktionen, die im Altstoffsammelzentrum abgegeben werden können:
    weiter

    Seuchenvorsorgeabgabe

    Mit dem NÖ Seuchenvorsorgeabgabegesetz, dass seit 1. Jänner 2006 in Kraft getreten ist, regelt Niederösterreich die Sammlung und Entsorgung von tierischen Abfallprodukten sowie die Bereithaltung von Produkten zur Vorsorge im Humanbereich.
    weiter Gesetzestext zum Nachlesen

    Nutzen Sie die Vorteile des Abbuchungsauftrages

    Vorteil 1: Pünktliche, automatische Abbuchung
    Vorteil 2: keine Mahngebühren und Säumniszuschläge
    Vorteil 3: keine Zahlscheingebühren
    Vorteil 4: keine Terminverluste

    Senden Sie bitte das ausgefüllte Formular an den Abfallverband Hollabrunn.
    pdfVorlage für den Abbuchungsauftrag (16 KB)

    Bankverbindung

    Die eigene IBAN und den BIC Code finden Sie entweder auf Ihren Kontoauszügen oder auf den Bankomatkarten, je nach Bank auf der Vorder- oder Rückseite.

    Das Feld 'Kundendaten' ist unbedingt auszufüllen, kann aber bei einigen Bankinstituten auch 'Zahlungsreferenz' heißen.
    Informieren Sie sich bitte erst auf der Homepage oder bei der Hotline Ihres Bankinstitutes, wenn Sie Probleme bei der Online-Überweisung
    haben. Aufgrund der unterschiedlichen Systeme
    bei den Banken ist es uns nicht möglich, allen kompetent weiterzuhelfen.
    Überweisungen bitte ausschließlich auf folgende Konten tätigen:

    Raiffeisenkasse Ziersdorf

    Abfallwirtschaft Konto:

    BLZ: 32982
    Kto. Nr.: 38448
    BIC: RLNWATW1982
    IBAN: AT373298200000038448

    Abgabeneinhebung Konto:
    (nur für Kommunalsteuer)

    BLZ: 32982
    Kto. Nr.: 38455
    BIC: RLNWATW1982
    IBAN: AT423298200000038455



    Termine & Infos

    Freitag 22.03.2019

    Alberndorf im Pulkautal
    Altpapier
    Hardegg
    Bio
    Mailberg
    Restmüll
    Gelber Sack
    Nappersdorf-Kammersdorf
    Bio
    Pernersdorf
    Restmüll
    Bio
    Pulkau
    Altpapier, Entsorgungsgebiet 1
    Retzbach
    Bio

    Montag 25.03.2019

    Hollabrunn
    Bio, Entsorgungsgebiet 2
    Bio, Entsorgungsgebiet 1

    alle Termine
    22.03.2019 - 10.04.2019
    Flurreinigungsaktion , Göllersdorf
    23.03.2019 - 23.03.2019
    Flurreinigung 2019, Oberravelsbach
    23.03.2019 - 23.03.2019
    Stopp Littering, Immendorf
    23.03.2019 - 23.03.2019
    Frühjahrsputz Thern, Unterthern
    23.03.2019
    Flurreinigung 2019, Frauendorf
    28.03.2019 - 28.03.2019
    Müllsammeln, Hollabrunn

    alle Frühjahrsputz-Aktionen
    Öffnungszeiten Sammelzentren
    Fr 22.03.19
    Alberndorf: 7 - 9 Uhr
    Hardegg: 7 - 10 Uhr
    Hollabrunn: 13 - 18 Uhr
    Pernersdorf: 13 - 15 Uhr
    Retz: 13 - 18 Uhr
    Seefeld-Kadolz: 16 - 18 Uhr
    Zellerndorf: 10 - 12 Uhr

    Sitzendorf an der Schmida

    Babyschale Cybex inkl. Isofix-Basisstation

    Babyschale mit verstellbarer Liegefunktion außerhalb des Aut...
    Details